Ein neuer Priester für Nienburg

Im Abendgottesdienst am 17. Mai in der Gemeinde Nienburg ordinierte Apostel Helge Mutschler den bisherigen Diakon Peter Hiemer zum Priester. Damit wirken jetzt vier priesterliche Amtsträger in der Gemeinde.

Dem Gottesdienst lag das Bibelwort aus: Apostelgeschichte 1, 13 und 14 zugrunde:

„Und als sie hineinkamen, stiegen sie hinauf in das Ober­gemach des Hauses, wo sie sich aufzuhalten pflegten: Petrus, Johannes, Jakobus und Andreas, Philippus und Thomas, Bartholomäus und Matthäus, Jakobus, der Sohn des Alphäus, und Simon der Zelot und Judas, der Sohn des Jakobus. Diese alle waren stets beieinander ein­mütig im Gebet samt den Frauen und Maria, der Mutter Jesu, und seinen Brüdern.“

Das Gebet der ganzen Gemeinde mache einen wesentlichen Teil des Gottesdienstes aus, so der Apostel. Er betonte, dass die Einmütigkeit im gemeinsamen Gebet Auswirkungen auf dessen Kraft habe. Um sie zu erreichen, bedürfe es auch einer Vorbereitung, die nicht erst im Gottesdienst beginnen könne. Zentraler Bestandteil unserer Gebete sei es, Gott zu loben, zu danken und zu preisen. Weiterer Inhalt unserer gemeinschaftlichen Gebete könne beispielsweise sein die Bitte um Gottes Gnade, das Bitten für Leidgeprüfte, die Bitte um das Wiederkommen Jesu, die Bitte um Amtsgaben für die Gemeinde und das Schuldbekenntnis mit der Bitte um Vergebung.