Kinderkirchennacht in Nienburg

Die Kinder der Gemeinde Nienburg hatten nach dem letzten Kindergottesdienst einen Wunschzettel mit Vorschlägen für gemeinsame Aktivitäten geschrieben. Ein Vorschlag davon wurde Anfang März umgesetzt: „Wir wollen eine Nacht in unserer Kirche schlafen!“

So trafen sich am Freitagabend mit Luftmatratzen, Bettzeug, Kuscheltieren, Wäsche, Spielsachen und Taschenlampen ausgerüstet neun Kinder im Kinderraum unserer Kirche. Innerhalb kurzer Zeit hatten sie den Raum in einen gemütlichen Schlafsaal verwandelt.

Anschließend fanden sich alle am Lagerfeuer auf dem Kirchenparkplatz zusammen. Bei Stockbrötchen und gegrillten Marshmallows wurde erzählt, gesungen und viel gelacht.

Danach gab es noch eine Überraschung. Es galt, im Kirchengarten kleine versteckte „Schätze“ zu finden. In Windeseile waren alle (auch anspruchsvolle) Verstecke ausfindig gemacht worden und die Schätze eingesammelt. Diese wurden dann in der Kirche ausgepackt, begutachtet und gerecht aufgeteilt.

Der Abend klang mit Gesellschaftsspielen und gemeinsamem Basteln aus. Während den Jüngsten doch schon bald beim „Mensch-ärgere-dich-nicht“-Spiel die Augen zufielen, hatten die Älteren bereits eine erstaunliche „Kondition“... Nach einer gemeinsamen Gutenachtgeschichte schliefen dann alle tief und fest bis zum frühen Morgen.

Und gleich wurde wieder viel erzählt und gelacht. Noch vor dem Frühstück spielte ein Kind auf seiner Gitarre einige Lieder vor und wieder verging die Zeit wie im Flug. Ein gemeinsames Frühstück mit den Eltern bildete den Abschluss der Kinderkirchennacht. Eines der Kinder sprach das Tischgebet in dieser großen Runde. Bei einem leckeren Frühstücksbuffet war das gemeinsame Resümee: Das war klasse, das könnten wir wiederholen!

B.J.